In unserem Budenzauber-Haus arbeitet ein offenes und aufgeschlossenes Team, das sich zum Teil schon seit vielen Jahren kennt. Die Vermittlung christlicher Werte sowie eine qualitativ hochwertige pädagogische Arbeit liegen uns am Herzen.

Unser Bild vom Kind

Wenn ein Kind erstmalig in unsere Einrichtung kommt, kennen wir es in der Regel noch nicht. Durch die Begrüßung und das Aufnehmen des Kindes lernen wir uns zum ersten Mal kennen. Es entsteht eine Beziehung, die während seiner gesamten Kindergartenzeit anhält, und oft auch darüber hinaus.

Jedes Kind ist als Geschöpf Gottes einzigartig und unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit von anderen Kindern.

Wir nehmen jedes Kind in seiner Individualität an und begleiten es familienergänzend und -unterstützend in seiner Entwicklung und Bildung.

 

Unsere pädagogische Orientierung

Unsere pädagogische Orientierung ergibt sich für uns ganz klar aus der „Art“ unseres Hauses und unserer evangelischen Zugehörigkeit.

Wir sind eine evangelische Kindertagesstätte in einem mittelgroßen Dorf. Hier wird „Gemeinschaft“ groß geschrieben.

 

Unter unserem Dach sind wir eine bunte und vielfältige Gemeinschaft:

  • Hier spielen Kinder, die noch ganz klein sind und sich durch eine Eingewöhnungsphase sanft von der Mama/ vom Papa lösen.
  • Hier spielen Kinder, die es bereits gewöhnt sind, regelmäßig zu kommen, um mit ihren Freunden zusammen zu sein.
  • Hier spielen Kinder, die schon auf der Zielgeraden zur Schule sind.
  • Hier spielen Kinder mit Stärken und Kinder mit besonderen Bedürfnissen.
  • Hier spielen Kinder, die aus einem anderen Kulturkreis kommen.

 

Wir alle sind Kinder Gottes. Wir alle bilden eine Gemeinschaft.

Unser Logo soll dies ausdrücken: „Evangelische Kindertagesstätte Budenzauber, eine starke Gemeinschaft unter einem Dach“.

Wichtig ist uns der verantwortungsvolle Umgang mit Gottes Schöpfung. Wir wollen mit den Kindern Rücksichtnahme im Umgang mit Menschen, Tieren und Pflanzen pflegen. Wir nehmen uns an, so wie wir sind. Wir lernen voneinander und helfen uns gegenseitig.

 

So sehen wir uns

Am wichtigsten ist uns, dass sich die Kinder wohl fühlen und von uns angenommen werden in ihrer eigenen Persönlichkeit. Bei uns finden sie ein offenes Ohr für ihre kleinen und großen Nöte, Verständnis, eine Umarmung oder einen sicheren Schoß, aufmunternde Worte, aber natürlich auch jemanden, der mit ihnen lacht und Herzlichkeit vermittelt.

Wir sehen uns als Bezugsperson nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern. Uns ist es wichtig, dass wir gemeinsam „an einem Strang ziehen“. Deshalb sind wir auch täglich im Austausch mit den Eltern.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Ein wichtiger Baustein unserer pädagogischen Arbeit ist daher die Zusammenarbeit mit den Eltern. Da wir uns als familienergänzende Einrichtung sehen und verstehen, ist es für uns selbstverständlich, in regelmäßigem Austausch mit den Eltern zu stehen. Dies geschieht täglich in der Bring- und Abholzeit. Es muss kein langes Gespräch sein. Ein paar freundliche Worte können schon eine gute Grundlage und Vertrauen schaffen. Darauf bauen wir auf.

Gerne nehmen wir uns aber auch die Zeit für ein ausführliches Elterngespräch, um gemeinsam auf die Entwicklung Ihres Kindes zu blicken. Schließlich wollen wir gemeinsam nur das Beste für die Kinder.

Außerdem legen wir Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit unserem Elternbeirat.