Allgemeine Informationen zur Kirchengemeinde

Übrigens: Rentweinsdorf und Salmsdorf sind bei der landeskirchlichen Aktion beteiligt: „Unsere Kirche ist offen. Treten Sie ein!“ Zur weiteren Information klicken Sie dazu auf: www.offene-kirchen-bayern.de/rentweinsdorf  oder www.offene-kirchen-bayern.de/Salmsdorf; weitere Kontaktdaten siehe unter „Unsere Kontaktdaten“

 1) Lage

Rentweinsdorf liegt an der B 279 von Breitengüßbach (A 73 – Ausfahrt Breitengüßbach Mitte) über Baunach kommend etwa 13 Kilometer in Richtung Ebern/Fulda.

2) Gemeindegröße

Zur Kirchengemeinde gehören 20 Ortschaften, die ab Baunach entlang der B 279 liegen (Baunach bis Reckendorf mehrheitlich katholisch, ab Sendelbach/Gräfenholz bis Heubach mehrheitlich evangelisch.)   Zur Pfarrei gehören außerdem noch die eigenständige Kirchengemeinde Salmsdorf (Richtung Ebelsbach/Eltmann). Die Zahl der zu betreuenden Gemeindeglieder beträgt insgesamt 2106 Gemeindeglieder (davon 99 in Salmsdorf). Die Berufsgruppen sind hauptsächlich Arbeiter, Angestellte und Landwirte.

Das ungefähre Zahlenverhältnis (evang.-kath.) Christen im Bereich der Kirchengemeinde:

a) Rentweinsdorf und direkte Umgebung: 72% Evangelische; Umgebung Reckendorf, Gerach und Baunach: 12% Evangelische

b) Salmsdorf: 84% Evangelische

3) Verhältnis zur katholischen Kirche (gemeinsame Veranstaltungen)

Der Kontakt des evangelischen Pfarrers zu denen der katholischen Kirche bezieht sich hauptsächlich auf  2  katholische Kollegen:

a) Pfarrer Rudolf Theiler, Ebern (da die Katholiken in Rentweinsdorf, Heubach und Eichelberg von der kath. Pfarrgemeinde Ebern mitbetreut werden)

gemeinsame Veranstaltungen: ökumenische Einweihungsfeiern; ökumenische Gottesdienste (1x im Jahr ökumenischer Gottesdienst in Eichelberg mit Dorffest; ökumenischer Gesprächskreis 4x jährlich

b) Pfarrer  Stefan Gessner aus Mürsbach/Baunach (für die zu Baunach gehörenden Gemeindebereiche)

gemeinsame Veranstaltungen: ökumenische Gottesdienste (Buß- und Bettag); ökumenische Einweihungsfeiern

4) Leitbild

Der Gemeindeleitung liegt eine missionarische Arbeit am Herzen, durch die Menschen ermuntert werden sollen, Jesus als reale und im Alltag wirkmächtige Größe zu erkennen und ihm zu vertrauen bzw. das eigene Leben gemäß seinen Weisungen bzw. Verheißungen zu gestalten. Deutlich wird dieses Leitbild (über die üblichen Gottesdienste bzw. Kindergottesdienste hinaus) besonders durch:

a) „Gottesdienste in freier Form“ in der Kirche (6x im Jahr am Samstag Abend, 20.00 Uhr) mit der Möglichkeit, ganz bestimmte Schritte des Glaubens zu gehen (Gebet, persönliche Segnung, Tauferneuerung…) und ….

b) Familiengottesdienste „Familienzeit“ – sie finden statt 4-5x/Jahr für die ganze Familie zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten

c) „Gottesdienst für kleine Leute“ – (für 2-6jährige mit ihren Eltern…); sie finden statt jeden 2. Sonntag im Monat von 11.15 – 11.45 Uhr in der Kirche; verantwortlich für diesen Gottesdienst: Kathrin Bauer, Baunach, Tel: 09544/8390587

d) Jugendgottesdienste („Rocksofa“) – sie finden (seit 28.01.2007) regelmäßig jeden Sonntag um (zur Zeit) 18.00 Uhr im „Feststall“ in Sendelbach statt (außer in den Ferien!); weitere Infos unter: www.rocksofa.net  

e) missionarische Schülerbibelwochen (1x jährlich im Gemeindehaus) mit der deutschen Indianer- und Pioniermission

f) ein neuer Jugendreferent wurde über den bestehenden Trägerverein  angestellt (auf Spendenbasis). Diese Kraft soll neben der Mitarbeit im Konfirmandenunterricht missionarische Jugendarbeit machen und die missionarische Gemeindearbeit unterstützen. Der neue Mann heißt Manuel Reiß und kommt aus Burgthann bei Nürnberg. Er hat am 1. September 2013 sein Amt als Jugendreferent angetreten ( Tel: 0160/99481029; Mail: manuel.reiss88@gmail.com )

g) Männerabende 5x im Jahr im CVJM-Haus jeweils mit einer Brotzueit und einem Vortrag mit Aussprache zu einem bestimmten Thema; (verantwortlich: Wilfried Elflein, Tel: 09531/8708 – diese Männerabende sind eine Gemeinschaftsaktion zwischen CVJM und Kirchengemeinde)

h) Hauskreise und Gebetskreise (während der ganzen Woche)

Jedenfalls: Die Menschen sollen in der Gemeinde erfahren, dass Gott es gut mit ihnen meint, dass er Leben fördern und nicht hindern möchte – auch mit seinen Geboten. In der Nähe Gottes sollen sie aufatmen können.

5) Die Gottesdienstzeiten und -orte

entnehmen Sie bitte der extra Seite „Gottesdienste“.

6) Die Predigten der Dreieinigkeitskirche 

werden in dieser Homepage veröffentlicht unter dem Link „Gottesdienste“ und dann dort unter der Untergruppe „Predigten“

7) Kinder- und Jugendarbeit

a) Gottesdienste für die Kinder (siehe oben unter „Leitbild)
b) Mutter-Kind-Kreis: im CVJM-Haus (weitere Erkundigungen beim CVJM)
c) CVJM-Arbeit (bitte klicken Sie hierzu auf die Homepage des CVJM)
d) kirchliche Jugendarbeit (unter der Verantwortung des Jugendreferenten Manuel Reiß)         

8) Gruppen und Kreise in der Kirchengemeinde

a) 15 Haus-, Bibel- und Gesprächskreise von Sonntag bis Freitag 
      1 extra Gebetskreis für Kranke, 1 Gebetskreis für die Flüchtlinge im Land, ein Gebetskreis für Ehen
b) 3 Hauskreise (organisiert vom Marburger Kreis)
c) Seniorenkreis 1x monatlich (verantwortlich Ehepaar Ursula und Willi Andres aus Sendelbach)
d) Männertreff – 5x jährlich im CVJM-Hause (beginnend jeweils mit einer „deftigen“
    Brotzeit; anschließend findet ein Vortrag zu einem interessanten Vortrag statt 
    (verantwortlich Kirchenvorsteher Wilfried Elflein – eine Gemeinschaftsaktion
    zwischen CVJM und Kirchengemeinde).
e) Posaunenchor; jeden Donnerstag um 20.00 Uhr (verantwortlich: Gerhard Sperber,
    Tel: 09531/1789)

9) Was noch dazugehört

a) Kindergarten (2-gruppig, jedoch seit September 2010 mit Kinderkrippe)
b) Diakonieverein Rentweinsdorf-Ebern


10) Pfarramtsbüro Öffnungszeiten

        Montag – Donnerstag, 8.30 – 12.00 Uhr oder Sprechzeiten nach Vereinbarung


11) Bankverbindungen

       a) des Pfarramtes: Raiffeisenbank Ebern, IBAN: DE13 7709 1800 0000 5169 96; BIC: GENODEF 1LIF  
 
       b) Evang.-Luth. Diakonieverein (Kindergarten): Raiffeisen-Volksbank Ebern, Kto.-
           DE907709 1800 0000 5172 59
 
       c) Diakonieverein Rentweinsdorf-Ebern e.V. (Sozialstation): Sparkasse 
           Ostunterfranken, Kto.-Nr. 619718; BLZ 79351730

12) Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchengemeinde

Rentweinsdorf: 165

Salmsdorf: 8